Saisonrückblick 2011/12 – Rückrunde

Leider konnte man den Schwung aus dem Vorjahr nicht mit in die Rückrunde nehmen. Auch den letzten Träumern wurde die Hoffnung auf einen möglichen Aufstieg bald genommen. Zuvor schmolz der Rückstand auf den dritten Tabellenplatz bis auf sechs Punkte zusammen. Die Zeit vieler Unentscheiden kam. „Arminia tritt auf der Stelle“ behaupteten Kritiker. Andere sahen viele Spiele in Folge ohne Niederlage und waren froh ob der Bedeutungslosigkeit. Nach Jahren des Niedergangs und schlechten Nachrichten rund um den Verein bewegte man sich sportlich jenseits von Gut und Böse. Das konnte man sich im Oktober 2011 nur schwer vorstellen.
Eines der Highlight erlebten wir in Saarbrücken beim 4:2-Auswärtserfolg. Den wohl größten Nackenschlag eine Woche darauf im Derby in der vorletzten Minute. Das war Mitte März. Keine vier Wochen später geriet man 0:5 unter die Räder und fand sich mitten im Abstiegskampf wieder. Nur noch einen Punkt trennten Arminia und den Tabellenachtzehnten. Hornig, Hille & Co. zogen ihren Kopf jedoch eindrucksvoll aus der Schlinge und siegten drei Mal in Serie. Mit dem letzten Spiel gegen die Zweitvertretung von Werder Bremen ging eine lange Serie zu Ende. 38 Ligaspiele und fünf erfolgreiche Begegnungen im Westfalenpokal lagen nun hinter uns. So charmvoll und reizend Fahrten nach Saarbrücken, Erfurt und Burghausen auch waren. Die Stadt, der Verein, das Stadion und wir Fans verdienen etwas Besseres. In dieser Saison haben wir eine ambitionierte Mannschaft ins Rennen geschickt und träumen vom möglichen Aufstieg. Und das sollte allemal erlaubt sein…

Saisonrückblick 2011/12 – Hinrunde

Wir blicken zurück. Die meisten kannten bislang nur die 1. und 2. Bundesliga. Kickte unsere Arminia doch zuletzt 1994/1995 in der dritthöchsten Spielklasse (damals Regionalliga). Die große Ungewissheit was einen erwarten würde äußerte sich jedoch zugleich auch in Vorfreude. Vorfreude auf neue Stadien und Touren im kleinen Kreis. Nicht zu vergessen auf die anstehenden Duelle gegen die versiffte Taube. Ebenso wenig konnte man sich ausmalen, welchen sportlichen Weg die Blauen einschlagen werden. Im Juni wohnte eine kleine Delegation von uns dem Trainingslager in Teistungen bei. Der Tenor war so positiv wie einseitig – „Die Mannschaft ist charakterlich 1A, der Trainer akribisch und sympathisch.“ Die folgenden Testspiele waren vielversprechend und spiegelten den guten Eindruck wider. Doch eine gute Chemie in der Truppe und Sympathie schützen nicht vor Misserfolgen.
So startete man äußerst ungünstig in die Saison. Mitte September hatte unser Team immer noch kein Spiel gewonnen. Nach einem 0:4 daheim war Markus von Ahlen die längste Zeit Trainer von Arminia Bielefeld gewesen. Der bisherige Co-Trainer Stefan Krämer übernahm und entpuppte sich als Glücksfall. Nach all den negativen Schlagzeilen und Misserfolgen der letzten Wochen, Monate und Jahre, Balsam für die geschundene Bielefelder Fanseele. Die Kehrtwende sollte beginnen. Mit Ausnahme der umstrittenen Niederlage in Jena, verlor die Arminia bis zur Winterpause kein Spiel mehr…

12:12 | Aktionsspieltage Bielefeld

Ohne Stimme – Keine Stimmung!

DSC Arminia – Wacker Burghausen
Alemannia Aachen – DSC Arminia
DSC Arminia – Borussia Dortmund II

Mehr Infos unter:

www.12doppelpunkt12.de
www.ich-fuehl-mich-sicher.de

„Dein Shirt für Arminia“

Zum letzten Heimspiel der Saison 2011/12 am 05. Mai gegen Werder Bremen II hat die Fanszene eine besondere Aktion vorbereitet.

Initiiert von der Lokal Crew Bielefeld und unterstützt von weiteren Fanclubs werden am Spieltag 5.000 T-Shirts von Fans für Fans verkauft. Design, Druck und Verkauf obliegt der organisatorischen Verantwortung der LC in Zusammenarbeit mit dem DSC Arminia Bielefeld und „Bitex Textildruck“. Der gesamte Erlös dieser Aktion wird komplett und ausschließlich dem Verein zur Verfügung gestellt. Gemeinsam möchten alle Parteien noch konkrete Projekte erörtern. (mehr …)

Filmvorführung

Am nächsten Samstag ist es soweit, dann veröffentlicht die Lokal Crew ihre Dokumentation zum fünfjährigen Bestehen der Gruppe. Aktionen, Emotionen, Leidenschaft. Die Geschichte und Entwicklung der Lokal Crew, Spiele und Besonderheiten, Interviews und Statements. Zum Preis von 10€ ist die DVD am Stand der LC erhältlich, die Auflage ist limitiert!
Schon am Mittwoch kommt es zur Filmvorführung! Dazu laden wir Freunde und Bekannte herzlich ein, um 19:00 Uhr starten wir mit der Dokumentation in der Länge von etwa 150 Minuten. In dieser Runde wird unsere DVD erstmals ausgestrahlt. Den Ort dieser Veranstaltung erhaltet ihr nur auf Nachfrage bei den bekannten Leuten oder ggf. per Mail. Der Eintritt kostet zwar 10€, dafür erhalten aber alle Besucher die DVD gratis dazu. Im Kinoraum wird ein Getränkeverkauf angeboten. Wir freuen uns über das rege Interesse und auf eine spannende Filmvorführung am Mittwoch!